Elfchen

Lyrisches   Haikus / Senryus   Elfchen    Biographorismen    Prosaisches    Zitate    Gästebuch



ÜBERSICHT


Nr. 1   2   3   4   5  6  7   8   9   10  11  12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28
Nr. 29  30   31   32   33   34  
Meine Elfchengebote Nr. 1   Nr. 2   Nr. 3   Nr. 4   Nr. 5   Nr. 6   Nr. 7   Nr. 8   Nr. 9   Nr. 10   Nr. 11   Nr. 12  


01

Nimm
als Geschenk,
was dieser Tag
an Lektionen des Lernens
bereitet

Elfe - zurück zur Übersicht


02

Kannst
Du wissen,
was wird, morgen?
Mit Dir, Menschen dir
nah?

Elfe - zurück zur Übersicht

 

03


Träume
sind Schäume
aus blauen Meeren
unermesslicher Tiefen Deiner Seele
himmelwärtsstrebend

Elfe - zurück zur Übersicht

04

Niemals
kehrt wieder
was gestern war
Glück oder Unglück? Müßige
Frage!


Elfe - zurück zur Übersicht


05

Beginne
jeden Tag
dankbar und jung.
Er ist das letzte
Heute.


Elfe - zurück zur Übersicht

 

06


Niemand
beschreibt Dir
wo es hingeht.
Nur Du selbst hinterlässt
Spuren.


Elfe - zurück zur Übersicht

07

Worte
sind nur
Schall und Rauch -
öffnen dennoch mein Herz
jederzeit.

Elfe - zurück zur Übersicht


08

Staune!
Unentdeckte Landschaften
Leidenschaften, Weltmeere, Abenteuer
in Deinem kleinen Leben.
Piratenglück!

Elfe - zurück zur Übersicht

 

09


Sorge
Dich nicht,
was morgen wird.
Das Heute ist Wiege Deiner
Zukunft.

Elfe - zurück zur Übersicht

10

Lass
den Kelch
des Müssens und
Sollens an Deiner Aura
vorbeieilen.

Elfe - zurück zur Übersicht


11

Wagemut
Deiner Gedanken
ordnet Dein Leben,
bahnt nicht vorhersehbare Wege.
Lebensfluss!

Elfe - zurück zur Übersicht

 

12


Öffne
Deinen Geist
hin zur Liebe
Genau hier findest Du
Frieden.

Elfe - zurück zur Übersicht

13

Niemals
wird enden
was du beginnst,
beendest du es nicht
selbst.

Elfe - zurück zur Übersicht


14

Du
willst Freiheit?
Du bist frei!
Du allein setzt Dir
Grenzen.

Elfe - zurück zur Übersicht

 

15


Frage
Dich nicht
wo es hinführt.
Du wirst getragen ins
Licht.

Elfe - zurück zur Übersicht

16

Frage
Dich aber,
ob die Liebe
Dein Denken und Handeln
durchwebt.

Elfe - zurück zur Übersicht


17

Suche
nach Wegen
jenseits des Gewohnten.
Überwinde deine Furcht vor
Neuem.


Elfe - zurück zur Übersicht

 

18


Zartes
Grün hervorgezaubert
aus knorrigen Ästen
noch winterlich verschlafener Buchen
Frühling!


Elfe - zurück zur Übersicht

20

Flausen
im Kopf.
Auf heiße Haut
purzelt ein Tropfen Wasser
eiskalt.


Elfe - zurück zur Übersicht

 

19


Lieber
als Wackelpudding
blubbernd rumwibbeln, denn
imposant, machtvoll frönen starrer
Lebensfeindlichkeit!


Elfe - zurück zur Übersicht

 

21


Da
ich bin,
denke ich Schmetterlinge.
Es gibt Schmetterlinge, also
mich.



Elfe - zurück zur Übersicht

22

Da
ich denke,
erscheint manches freier,
vieles auch schwieriger als
notwendig.


Elfe - zurück zur Übersicht

 

23


Da
ich atme,
ereignen sich Momente,
die ich nicht mir
verdanke.


Elfe - zurück zur Übersicht

24

Da
ich sehe,
gibt es Licht,
welches meine Augen sehen
lässt.


Elfe - zurück zur Übersicht

 

25


Da
ich höre,
fließen mir manchmal
die Gedanken in ferne
Gefilde.


Elfe - zurück zur Übersicht

 

26


Da
ich fühle:
Schmerz, Trauer, Wollust.
Sinnlichkeiten, die Fernes miteinander
verknüpfen.


Elfe - zurück zur Übersicht

27

Da
ich aufwuchs,
gab es Wurzeln.
Auf magerstem Boden schöne
Raritäten.


Elfe - zurück zur Übersicht

 

28


Da
ich erinnere,
gibt es Zweifel.
Stempelfarben verwischen durch intensives
Schwitzen.

Elfe - zurück zur Übersicht

 

29


Da
ich hoffe,
gibt es Zweifel.
Folgt mein Handeln einem
Ziel?

Elfe - zurück zur Übersicht

30

Da
ich zweifle,
bleibe ich suchend
und wandernd durch geschenkte
Landschaften.



Elfe - zurück zur Übersicht

 

31


Aus
dem Inneren
leben, fragen, antworten
Spuren, Ideen, Schlangenlinien des
LEBENDIGEN

Elfe - zurück zur Übersicht

 

32


Brüche
starrer Strukturen,
Kraft widerspenstigen Lebens,
Abwehr lebensfeindlicher, bequemer Dogmen
REVOLUTION

Elfe - zurück zur Übersicht

33

Den
Sprung wagen
in den Lebensfluss
bewegen musst Du Dich
SELBST


Elfe - zurück zur Übersicht

 

34


"Man
muss den
richtigen Zeitpunkt wählen"
Es gibt keinen besseren als
JETZT

Elfe - zurück zur Übersicht

1. Gebot

Elfchen
sind frei!
Somit ist untersagt,
sie einzuschließen und zu
unterdrücken.



zurück zur Übersicht

 

2. Gebot


Zur
poetischen Welt
der magischen Elfchen
hat jeder Mensch jederzeit
Zutritt.


zurück zur Übersicht

 



3. Gebot


Ausdrücklich
wird gestattet,
sich von Elfchen
küssen und inspirieren zu
lassen.

zurück zur Übersicht



4. Gebot


Es
ist erlaubt
und wärmstens empfohlen,
freundlichen Menschen Elfchen zu
schenken.


zurück zur Übersicht

 

5. Gebot


Ebenso
ist gestattet,
mit wundersamer Elfchenvermehrung
das Universum nachhaltig zu
erfreuen.

zurück zur Übersicht

 





6. Gebot


Es
wird verfügt
und vertrauensvoll empfohlen,
Elfchen keinerlei inhaltliche Beschränkungen
aufzuerlegen.

zurück zur Übersicht

7. Gebot

Wird
ein Mensch
vom Elfchenfieber erfasst,
darf er keine Wadenwickel
anlegen.

zurück zur Übersicht

 

8. Gebot


Elfchen
sind weise,
einfühlsam und humorvoll.
Dem inneren Piloten gebührt
Dank.

zurück zur Übersicht

 





9. Gebot


Sind
Elfchen traurig,
gebührt ihnen Trost,
ansonsten dürfen sie sich
zurückziehen.


zurück zur Übersicht

10. Gebot

Besonders
geistreichen Elfchen
ist unbedingt erlaubt,
sich den Bäumen ähnlich
auszuweiten.


zurück zur Übersicht

 

11. Gebot


Zweckfrei
zielen Elfchen
auf geistige Anregung,
unterliegen somit nur wohlwollenden
Urteilen.

zurück zur Übersicht

 




12. Gebot


Wird
ein Mensch
von Elfchen verlassen,
gelten besondere Bestimmungen der
Haikus.

zurück zur Übersicht

Valid HTML 4.01 Transitional


[Startseite] [Über mich] [Reisen] [ Texte] [Lyrisches] [Haiku] [Elfchen] [Biographorismen] [Prosaisches] [Zitate]
[Kontakt] [Links] [Sitemap] [Impressum] [Gästebuch]
© Copyright Christine Sturm, info@cityforumkoeln.de